Aktuelles Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern
 
 
 
Projekt Breiti mit neuem Volg-Laden

Die Breiti, das grösste zusammenhängende Baugebiet in Thalheim, wurde in diesem Jahrzehnt in enger Zusammenarbeit mit den Landeigentümern erschlossen. Dazu gehörte auch die von Gesetzes wegen geforderte Offenlegung des Hegibaches. Ein wichtiger Treiber war die Absicht der Landi Maiengrün und der Landbesitzer, beim Unterdorfbrunnen einen Neubau für einen Volg erstellen zu können.

Zur Festlegung der Sondernutzung in der Breiti wurde ein Gestaltungsplan erstellt, welcher aus einem Situationsplan, den Sondernutzungsvorschriften sowie dem erläuternden Planungsbericht besteht. Während des ganzen Projektes gab es wohl Vorstellungen über die Bebauung des Gebietes, aber es gab noch keinen Investor und es lag kein konkretes Projekt vor. So mussten für die verschiedenen Teilbereiche des Perimeters Regeln festgesetzt werden, welche ein gutes Verhältnis von Freiheiten und Einschränkungen für ein künftiges Bauprojekt vorgaben. Die aktive Mitwirkung der Landeigentümer im ganzen Projekt war sehr wertvoll. Insbesondere bei der Landumlegung konnte ein speditives Verfahren umgesetzt werden.

 

 

Gegenüber dem Unterdorfbrunnen, unmittelbar vor dem Volg-Laden, ist eine öffentlich zugängliche Zone vorgesehen. Sie soll zusammen mit dem Brunnenareal und der Bushaltestelle sowie dem gepflästerten Trottoir beim ehemaligen Restaurant Frohsinn eine Art Unterdorfplatz bilden. Zwischen der Bushaltestelle und dem offengelegten Hegibach ist weiter der Spielplatz der Überbauung geplant, welcher auch öffentlich zugänglich sein soll.

Als schliesslich der Investor, die Firma Immo Treier AG, feststand, und sich mit den Landeigentümern geeinigt hatte, konnte er in Absprache mit der Landi Maiengrün ein Bauprojekt einreichen. Dieses führte zu Einsprachen. Der Sondernutzungsplan ermöglicht, ein Projekt zu realisieren, welches von der Bushaltestelle her eine Zufahrt für Anlieferungen zum Laden zulässt. Von dieser Möglichkeit wurde vom Investor aus gestalterischen Gründen nicht Gebrauch gemacht, was unter anderem zu Befürchtungen wegen LKW-Verkehr im Quartier und unübersichtlichem Rückwärtsfahren geführt hatte. Die Behandlung der Einsprachen und der damit verbundene Schriftverkehr benötigte mehr Zeit als erwartet.

An seiner Sitzung vom 17. Dezember 2018 konnte der Gemeinderat schliesslich die Baubewilligung erteilen, welche Anfang Februar 2019 in Rechtskraft erwachsen ist.

Die Bauherrschaft Immo Treier AG hat nach eigenen Angaben nach der 1 ½ Jahre dauernden Baubewilligungsphase die Planungsarbeiten nun wieder aufgenommen. Das Projekt bietet modernes Wohnen in unserem ländlichen Schenkenbergertal. Dazu gehört auch ein neuer Volg-Laden. Zusammen mit dem Unterdorfbrunnen und seinem kleinen Platz, sowie der Bushaltestelle wird das Zentrum des Unterdorfes aufgewertet. Aufgrund des öffentlichen Bereichs vor dem künftigen Volg und dem öffentlich zugänglichen Spielplatz zwischen Überbauung und Bushaltestelle, wird auch die Gemeinde Thalheim bei der Planung und Ausführung am Rande involviert sein.

Mit den Bauarbeiten für den Volg soll im Sommer 2019 begonnen werden und mit der Realisierung der Mehrfamilienhäuser im Januar 2020. Die Eröffnung des Volg ist im Frühling 2020 vorgesehen und die Wohnungen sollen ab Frühling 2021 bezugsbereit sein.

Die Landi Maiengrün, welche den Volg in Thalheim betreibt, freut sich über die baldige Realisierung des Projektes. Den neuen Standort an der Hauptstrasse und neben der Bushaltestelle erachten die Verantwortlichen als sehr wichtig. Er ist eine Chance für höhere Umsätze und trägt damit zur Sicherung der Zukunft des Volg-Ladens mit Poststelle in Thalheim bei. Dank dem Entgegenkommen des Vermieters kann der Volg am heutigen Standort bis zur Eröffnung betrieben werden.

Der Gemeinderat bedankt sich bei allen seit Jahren an den verschiedenen Vorbereitungen Beteiligten und freut sich über die Realisierung des Projektes in der Breiti. Ebenso spricht er seinen Dank den Nachbarn für das Verständnis und die Unterstützung des Projektes aus.

Wenn im nächsten Jahr die Gestaltung der Gegend um den Unterdorfbrunnen abgeschlossen ist, sollen auch die Bauten an der Hauptstrasse und im Häuptli der letzten beiden Jahre gewürdigt und die beiden Strassen offiziell eröffnet werden.

Sobald die Bauplanung in der Breiti entsprechend fortgeschritten ist, soll eine öffentliche Orientierung zum Bauprojekt stattfinden. Zum gegebenen Zeitpunkt wird über die Dorfzeitung eine Einladung erfolgen.

Der Gemeinderat 

 

© created by walti-design

Gemeindeverwaltung, Gässli 265, CH-5112 Thalheim
Tel. 056 443 12 84, Fax 056 443 36 43,
gemeindekanzlei@gemeinde-thalheim.ch